Neuheiten Naturwissenschaften

Mit freundlicher Empfehlung von www.wissenschaft.de Image

Warum kein Perpetuum mobile durch Magnetkraft?

Sie halten Postkarten an der Kühlschrankwand und lassen Türen sicher schließen... Die Kraft von Magneten hat etwas Magisches an sich: Wie von Geisterhand ziehen sich Gegenpole an, während sich gleiche Pole abstoßen. Warum lassen sich diese Effekte nicht nutzen, um eine unerschöpfliche Energiequelle zu erzeugen? Auf dieses Thema hat uns Sebastian W. aufmerksam gemacht – vielen Dank dafür!

weiterlesen

Kopenhagener Deutung: Teilchen oder Welle?

Vor 90 Jahren machte die Theoretische Physik große Fortschritte: Erst war es dem Deutschen Werner Heisenberg 1925 und dann dem Österreicher Erwin Schrödinger gelungen, eine mathematische Form zu finden, mit der sich die Atome berechnen und verstehen ließen. Diese neue Physik war jedoch nicht einfach besser als die alte klassische, sondern sie brachte etwas völlig Unerwartetes zum Vorschein: Sind Teilchen Wellen und umgekehrt? Darüber debattierten 1927 Werner Heisenberg und Niels Bohr in Kopenhagen.

weiterlesen

Gravitationslinse mit Supernova

Die Explosion eines Weißen Zwergs ist schon per se ein beeindruckendes kosmisches Phänomen. Noch spektakulärer aber wird es, wenn das gleißende Licht einer solchen Typ 1a-Supernova durch den sogenannten Gravitationslinseneffekt verstärkt wird: Eine große Masse im Vordergrund verzerrt und vergrößert dabei die Lichtquelle. Diese extrem seltene Kombination haben Astronomen nun erstmals am Himmel beobachtet. Sie liefert wertvolle Informationen über den Gravitationslinseneffekt, aber auch zur kosmischen Expansion.

weiterlesen

Nacktmull-Patent gegen Sauerstoffmangel

Skurrile Nackedeis im Fokus der Wissenschaft – wieder einmal sorgen die Nacktmulle für Erstaunen: Einer Studie zufolge überleben sie den Sauerstoffmangel in ihrem unterirdischen Lebensraum durch ein Stoffwechsel-Verfahren, das bisher nur von Pflanzen bekannt war. Dabei handelt es sich nicht nur um eine biologische Kuriosität – das Nacktmull-Konzept könnte zu neuen Behandlungsmöglichkeiten von Sauerstoffmangel-Folgen bei Herzinfarkten und Schlaganfällen führen, sagen die Wissenschaftler.

weiterlesen

Menschenfresser wegen Zahnschmerzen

Warum spezialisierten sich die beiden berühmt-berüchtigten Löwen aus dem Film Der Geist und die Dunkelheit auf die Menschenjagd? Dieser Frage sind Forscher nun durch die Untersuchung von über hundert Jahre alten Museums-Stücken der Menschenfresser nachgegangen. Die Ergebnisse legen nahe, dass wohl nicht genereller Nahrungsmangel der Grund war, sondern eher die besondere Zartheit der ungewöhnlichen Beute: Zumindest einer der beiden Menschenfresser schonte mit der makabren Schonkost offenbar sein von Zahnschmerzen geplagtes Gebiss.

weiterlesen