Der biologische Teilbereich der Ökologie beschreibt die Wechselwirkungen zwischen Organismen untereinander und ihrer Umwelt, wie z.B. Klima, Boden, Licht, Wasser und chemischen Faktoren.  Mit unseren Modellen erklären Sie ganz einfach die Funktionsweise des Wasserkreislaufs oder unserer Sonne. Das Plantarium beleuchtet die sonst verborgenen Wechselwirkungen zwischen einer Art (Ameise) und ihrer Umwelt. Transparente Mini-Gewächshäuser dokumentieren, wie Pflanzen wachsen und wie sie auf Umweltfaktoren wie Dunkelheit oder eine Wasserzufuhr reagieren.  Unsere Outdoor- und Analysekoffer enthalten alle wichtigen Utensilien für einen spannenden Unterricht sowohl im Klassenzimmer als auch im Freien. Die tragbaren Umweltlabore enthalten alles, um eigenständig Boden- oder Gewässeruntersuchungen durchzuführen.

Unser aktuelles Monatsangebot

Highlights

Image
zzgl. MwSt. 9,90 €
abzgl. 3% 9,60 €
Image
zzgl. MwSt. 196,00 €
abzgl. 3% 190,12 €
Image
zzgl. MwSt. 233,00 €
abzgl. 3% 226,01 €

Aktuelles aus der Ökologie

Mit freundlicher Empfehlung des idw (http://idw-online.de) Image

Förderband aus Meereis macht das Südpolarmeer weniger salzig

Das Meereis rund um die Antarktis treibt in den vergangenen Jahrzehnten verstärkt nach Norden. Damit einhergegangen ist eine Ausdehnung des Meereises und eine Abnahme des Salzgehalts des Meerwassers an der Eisgrenze – mit noch unerforschten Folgen für das globale Klima und die antarktischen Ökosysteme.

weiterlesen

Förderband aus Meereis macht das Südpolarmeer weniger salzig

Das Meereis rund um die Antarktis treibt in den vergangenen Jahrzehnten verstärkt nach Norden. Damit einhergegangen ist eine Ausdehnung des Meereises und eine Abnahme des Salzgehalts des Meerwassers an der Eisgrenze – mit noch unerforschten Folgen für das globale Klima und die antarktischen Ökosysteme.

weiterlesen

Klimawandel im Museum

Am 5. und 6. September 2016 treffen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen im Deutschen Schiffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte (DSM), um über die Vermittlung und Sichtbarmachung des Klimawandels zu diskutieren.

weiterlesen

Klimawandel im Museum

Am 5. und 6. September 2016 treffen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen im Deutschen Schiffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte (DSM), um über die Vermittlung und Sichtbarmachung des Klimawandels zu diskutieren.

weiterlesen

Oberfläche der Ozeane beeinflusst Klima stärker als gedacht

Lyon/ Leipzig. Die Ozeane produzieren offenbar deutlich mehr Isopren und wirken sich dadurch stärker auf das Klima aus als bisher angenommen. Das geht aus einer Studie des Instituts für Katalyse und Umwelt in Lyon (IRCELYON, CNRS / Universität Lyon 1) und des Leibniz-Institutes für Troposphärenforschung (TROPOS) hervor, die Proben des Oberflächenfilms im Labor untersucht hatten. Die Ergebnisse unterstreichen die globale Bedeutung der chemischen Prozesse an der Grenze zwischen Ozean und Atmosphäre, schreiben die Forschenden im Fachblatt Environmental Science & Technology.

weiterlesen